Weihnachtskonzert

18.12.2016

Babenbergerhalle

Musik, musizieren, die Musikkultur und Musikszene ist in unserer Stadt ein wesentlicher und gemeinschafts-, wie auch generationsverbindender Faktor, an deren Entwicklung und Verbreitung unsere Musikschule sowohl mit SchülerInnen als auch durch das Engagement zahlreicher AbsolventInnen eine führende Stellung einnimmt. Nichts könnte dies besser beweisen als das lustvolle Musizieren beim vorweihnachtlichen Konzert in der stimmig geschmückten Babenbergerhalle – mit bewährter Moderation von Michael Bauer. Begrüßt wurde das Publikum vom Trompetentrio, dem Klosterneuburger Brass-Ensemble und dem Posaunenquartett der Musikschule, geleitet von Stefan Obmann und Christoph Nadler.

Großer Auftritt für Nachwuchstalente der Musikschule – JungdirigentInnen und junge SolistInnen – mit dem Streichorchester „Die Sinfonietta“ der Musikschule. Überzeugendes reifes Musizieren begeisterte das Publikum.
Die Jungpianistin Kamilya Lisina am Flügel bezauberte mit dem „Largo" a.d.
Klavierkonzert f-moll“ von J. S. Bach mit dem Dirigenten Viktor Jugovic.
Genussvoll lauschte das Publikum auch dem „Allegro a.d. Konzert für 2 Violinen in d-moll“ von J. S. Bach in wunderbarem Zusammenspiel des Violinduos Fabian Mittermayer und Paloma Bharucha, dirigiert von Hannah Kaufmann.

Zum Leuchten brachte der junge Cellist Milos Stosiek das „Adagio“ aus dem Cellokonzert von J. Chr. Bach – dirigiert von Markus Milischowsky.
Große Klasse bewies die „Sinfonietta“ mit ihrem brillant musizierten "Presto aus Alla rustica“ von A. Vivaldi dirigiert von Viktor Jugovic!
Der Hot Tunes BigBand Club – das gemeinsame Ensemble des Gymnasiums und der Musikschule (Leitung Markus Haider (hier am Klavier) mit Christoph Nadler) faszinierte wieder mit mitreißendem Sound.
Brigitte Berger-Görlich – begleitet von Yi Ting Wu-Mittermayer am Flügel – verführte das Publikum zum gemeinsamen Singen.

Weihnachtliches bot auch die Jugendkapelle der Stadtkapelle arrangiert unter der Leitung von Tamara Grübel.
Frisches Singen aus Kindermund: der stimmenstarke Kinderchor der Musikschule geleitet von Thomas Gleichauf sang sich mit vier heimischen Weihnachtsliedern und mit einem abschließenden temperamentvollen
„FELIZ NAVIDAD“ in die Herzen des Publikums.
Stimmungsvolle Musik – wie die getragene, schwebende „Air“ aus der Orchestersuite von J. S. Bach und der flotte „Tanz der Rohrflöten“ aus dem Ballett „Der Nussknacker“ von P. I. Tschaikowsky – hörten wir mit dem Klarinettenorchester der Musikschule, geleitet von Georg Riedl.
Großer Auftritt für das Blasorchester „Junior Winds“ der Musikschule mit Balduin Wetter mit „A Christmas Montage“ und einem spritzigen „The Polar Express“.
Als vielbewunderte Gäste der Musikschule begeisterte das Querflötenorchester Moskau unter ihrem Leiter Vladimir Kudria mit meisterlichem Musizieren.

So auch das vielbeachtete schwungvolle Programm der Big Band der Stadtkapelle (Leitung und am Klavier: Barbara Rektenwald) mit Stücken von „Sam’s Boogie“ bis „Have Yourself a merry little Christmas“.
Und zum Abschluss dieses illusteren Konzertabends nochmals unsere Jüngsten – ein mit dem Kinderchor und dem Publikum gemeinsam gesungenes „Stille Nacht, heilige Nacht...“
Viel Applaus unseren Klosterneuburger Musikerinnen und Musikern!

Annelies Kühnelt