J. G. Albrechtsberger Musikschule Klosterneuburg

mit Öffentlichkeitsrecht

HERZLICH WILLKOMMEN

im Schuljahr 2023 / 2024!

Tiny Jazz im BG Klosterneuburg

Die J.G. Albrechtsberger Musikschule und ihre Schüler*innen schaffen bei Tiny-Jazz einen unvergleichlichen künstlerischen Rahmen, der Lions Club stellt eine Bühne und so entstand eine Konzertreihe die ihnen die Chance gibt, Jazz in all seinen Formen Live und im kleinen Rahmen zu erleben.

Freuen Sie sich daher auf Tiny-Jazz VII – eine musikalische Reise, die Sie nicht verpassen sollten!

Wann? Samstag, 24. Februar 2024 Wo? BRG Klosterneuburg, Buchberggasse 31

Was Sie erwartet:

– Die BigBand, dirigiert von Herwig Gradischnig, bringt mit einem dynamischen Ensemble aus Bläsern und Rhythmusinstrumenten den Saal zum Schwingen.

– Funky Spaghetti, Gewinner des Kulturförderpreises 2023, begeistern mit ihrem unverwechselbaren Sound.

– Das Trio zu Viert zeigt, dass Jazz keine Grenzen kennt – mit Auftritten, die von Klosterneuburg bis Göppingen bereits viele Emotionen weckten.

– Der Vibe macht sich an diesem Abend erstmals einen Namen und verspricht eben dies

Erleben Sie, wie die Lehrer der Musikschule ihre Schüler leiten und ihnen eine Bühne bieten, auf der sie ihr Können vor einem großen Publikum unter Beweis stellen können.

Unterstützen Sie junge Talente: Jedes Ticket unterstützt die Jugendförderung des Lions Club Klosterneuburg-Babenberg und die jungen Künstler direkt.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets unter: www.Tiny-Jazz-VII.at

Seien Sie dabei, wenn wir gemeinsam die Welt des Jazz feiern und junge Talente fördern. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Abend mit Ihnen!

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Konzert "Faszination Bläsermusik"

Zum Semesterabschluss bieten die Bläser- und Schlagwerkklassen ein abwechslungsreiches Konzert unter dem Motto „Faszination Bläsermusik“.

Bei diesem Konzert werden verschiedene Formationen der Blasinstrumente präsentiert, angefangen von der Bläserklasse über das Quintett bis hin zum großen Blasorchester, welches mit einem bunten Mix aus sinfonischer und traditioneller Blasmusik sowie Popmusik dem Abend einen besonderen Touch verleihen wird.

Das Konzert findet am 1. Februar um 18:00 im RAIKA Saal Klosterneuburg statt.

Eintritt frei – Spenden zugunsten der Musikschule erbeten.

Traditionelle Lehrermatinee im Augustinussaal

Auch heuer gibt es wieder unser traditionelles Lehrermatinee im Augustinussaal, heuer erstmals im Jänner als Neujahrskonzert. Wie immer werden unsere Lehrkräfte Musik vom feinsten für Sie aufführen. Vor allem für unsere Schülerinnen und Schüler ist es eine einzigartige Gelegenheit, ihre Lehrkräfte live in action auf der Bühne zu erleben!

Das Konzert findet heuer am Sonntag, den 21. Jänner um 11:00 im Augustinussaal des Stiftes Klosterneuburgs statt.

Am Programm stehen Werke von Beethoven, Dvorak, Brahms, Peterson, u.v.m.

Genießen Sie mit uns ein Feuerwerk der klassischen Musik zum Beginn des neuen Jahres!

"I am from Austria" beim Gitarrenkonzert am 25.11 in der evangelischen Kirche

Beim Abschlusskonzert des Workshops mit Prof. Inestal gaben die Gitarrenschüler*innen und der TWOgether Chor (Leitung: Brigitte Berger-Görlich und Christina Strehlow) unter dem Dirigat von Carlos castro das Lied „I am from Austria“ von Reinhard Fendrich zum Besten. Genießen auch Sie, dieses Kult-Lied in einer bezaubernden Fassung von Carlos Castro!

Unsere Gesangsklasse bei der DEF CRÜE

Die Klasse von Brigitte Berger-Görlich durfte bei der DEF CRÜE Recording Session mitmachen. Die DEF CRÜE schrieb dazu in ihrem Facebook Post: „Wie immer beste Stimmung bei den DEF CRÜE Recording Sessions! Für das Einsingen der Chöre haben wir uns dieses Mal Unterstützung von der Albrechtsberger Musikschule Klosterneuburg geholt! Unter der hervorragenden Leitung von Brigitte Berger-Görlich legten Selma Eckert, Lisi Pöschl, Stefanie Martens, Tara Sveticic, Maeva Mulrooney und Anabel Drusowitsch derart professionelle Takes hin, dass es nur so rockte! CU soon and keep rockin‘ …and don‘ forget: DEF CRÜE am 15.12.2023 LIVE in der SIMM CITY“

Wir sind sehr stolz über diese Leistung!

Meisterkurs Gitarre mit Prof. E. Inestal

Eduardo Inestal ist einer der führenden Gitarristen aus Spanien und einer der bedeutendsten Gitarrenlehrer bzw. -professoren in Deutschland heutzutage. Seine zahlreichen Auszeichnungen in internationalen Gitarrenwettbewerben, seine sehr aktive Konzertkarriere und die regelmäßigen Erfolge seiner Schüler:innen und Student:innen (unter anderem beim Jugend Musiziert Wettbewerb) bestätigen seine erfahrene Kompetenz, die unseren Lehrkräften und unseren Schüler:innen nur zugutekommen kann.

Außerdem leitet er das Gitarrenorchester der Clara-Schumann-Musikschule und unterrichtet Gitarre und Pädagogik (Fachdidaktik und Methodik), Kammermusik und Gitarre an der Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf. Er wird von 11 jungen Gitarrist:innen (gleichzeitig Mitglieder des Gitarrenorchesters der Clara-Schumann-Musikschule) nach Klosterneuburg begleitet, um ihr Können mit uns zu teilen und dabei auch einen netten kollegialen Austausch mit Lehrenden und Lernenden hier vor Ort zu schaffen.

Das Abschlusskonzert ist am 25. November um 18:30 in der evangelischen Kirche Klosterneuburg.

Kulturpreis für Dir. a. D. Ariadne Basili-Canetti

1994 wurde Ariadne Basili-Canetti zur Leiterin der J. G. Albrechtsberger Musikschule Klosterneuburg bestellt. Ihr gelang es, diese als Kultur- und Bildungsstätte aufzubauen, in welcher seriöse Ausbildung und künstlerische Entfaltung Hand in Hand gehen. Mit außergewöhnlichem Einsatz und Können schuf sie einen Ort, an dem Persönlichkeiten geformt werden. Zugleich wird den Schülern eine fundierte Ausbildung verbunden, mit dem musikalischen Überbau, mit auf den Weg gegeben. Unter dem Motto „Das Beste ist für Kinder gerade gut genug“ hat Ariadne Basili-Canetti einen tragfähigen und nachhaltigen kulturellen Beitrag, nicht nur für die Stadt, sondern für die gesamte Region geleistet. Der über Jahrzehnte anhaltende Erfolg der Musikschule begründete sich nicht zuletzt darin, dass von ihr ein Lehrerteam zusammengestellt wurde, welches nicht nur hervorragenden Unterricht bietet, sondern lebendiges Vorbild ist. Denn ihre unbeirrbare Meinung war es stets, dass aktive Künstler die besten Pädagogen für den musikalischen Nachwuchs darstellen. Ariadne Basili-Canettis unermüdlicher Einsatz und ihre Durchsetzungskraft ermöglichten es, außergewöhnliche Projekte und Kooperationen mit herausragenden Persönlichkeiten anzubieten. Auch der stetige Austausch mit etablierten Musikern und anderen musikalischen Institutionen zeigen großen Nachhall. Ihr Wirken ist beispielgebend dafür, wie förderlich ein gemeindeautonomes Musikschulsystem sein kann. Aus diesem Grund wurde ihr der Kulturpreis der Stadtgemeinde Klosterneuburg verliehen. Wir gratulieren herzlich!

Kulturförderpreis für "Funky Spaghetti"

Am 6. November 2023 wurde dem Ensemble Funky Spaghetti im Rahmen der Festsitzung des Gemeinderates der Kulturförderpreis der Stadtgemeinde Klosterneuburg verliehen. Die jungen MusikerInnen Eva Hellmich (piano), Luci Kucharko (vib), Florian Binder (drums), Leander Raab (eb) und Jaromir Recktenwald (guit) freuten sich sichtlich über ihre Auszeichnung.

Das Ensemble spielt in nicht alltäglicher Besetzung Klassiker aus dem Funk- und Latin- Repertoire.  Kompositionen namhafter Künstler wie Chick Corea werden gemeinsam erarbeitet und durch die Besetzung einzigartig gestaltet. Die individuellen Arrangements geben viel Platz für die eigene Kreativität. Gefunden haben sich die jungen Musiker zwischen 15 und 19 Jahren beim Musizieren und Jammen in der Musikschule. Alle hatten bereits Vorerfahrung in verschiedenen Formationen. Seit 2021 spielen Funky Spaghetti zusammen. Sie bekamen schnell die Möglichkeit, öffentlich aufzutreten und die Musiker nahmen ihre Chance ernst und probten intensiv unter der Anleitung und Guidance von Basslehrer Gregor Aufmesser. In den vergangenen zwei Jahren konnte das Ensemble Funky Spaghetti neben verschiedenen Gigs wie zum Beispiel beim Bezirksfest 100 Jahre NÖ, bei Tiny Jazz Konzerten sowie bei der Jazz Gala der Lions Klosterneuburg, beim Konzert des Vereins „Dorfplatz“ in St. Andrä-Wördern und im Kellertheater Wilheringerhof bereits seinen ersten Auslandsauftritt im Rahmen des XI. JAZZ-Meetings Open Air in Göppingen, der Partnerstadt von Klosterneuburg, absolvieren.

Die Auszeichnung mit dem Kulturförderpreis gibt den jungen Musikern die Bestätigung, dass sie auf einem guten Weg sind und gleichzeitig Motivation, weiter zu üben, Neues auszuprobieren und sich weiterzuentwickeln.

Wir gratulieren dem Ensemble Funky Spaghetti sehr herzlich zu seiner verdienten Auszeichnung.

Konzert "Klazzy Jassik" im Palais Coburg

Am Sonntag, den 15. Oktober 2023, fand im ehrwürdigen Palais Coburg im 1. Wiener Gemeindebezirk ein äußerst bemerkenswertes Konzert statt, das im Rahmen der Reihe „jugend&stil“ veranstaltet wurde. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, herausragenden jungen Musiktalenten eine Bühne zu bieten, und diesmal wurde der aufstrebende Geiger Fabian Mittermayer dem Publikum vorgestellt. Mittermayer musizierte sowohl solistisch als auch mit musikalischen Wegbegleitern und Freunden und begeisterte die Zuhörerinnen im einzigartigen Ambiente der Kasematten der unterirdischen Befestigungsanlagen Wiens aus dem 16. Jahrhundert.

Fabian Mittermayer, der seine Ausbildung an der J. G. Albrechtsberger Musikschule absolvierte und derzeit am Mozarteum Salzburg Konzertfach Violine bei Univ.-Prof. Klara Flieder-Pantillon studiert, wurde zuerst vom Veranstalter der Reihe Mag. Matthias Eckart vorgestellt und führte dann auf charmante und humorvolle Weise selbst durch das Programm.

Dabei trat Fabian auch als Pianist in Aktion und spielte in gleich mehreren Formationen mit einigen sehr begabten jungen MusikerkollegInnen aus Klosterneuburg: Max Mares am Kontrabass und an der Gitarre, Jaromir Rektenwald an der Gitarre und Johanna Schleper als Sängerin. Die beiden jungen Männer lernen Gitarre bei Gert Hausner. Max Mares lernt seit einem Jahr auch Kontrabass bei Gregor Aufmesser. Sie sind in verschiedenen Formationen in Klosterneuburg und Wien oft gemeinsam zu erleben und begeistern als Team immer durch ihr lebendiges musizieren. Johanna Schleper, die derzeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Gesangspädagogik am Institut für Popularmusik studiert, beeindruckte nicht nur mit ihrer Stimme, sondern auch mit ihrem gekonnten Umgang mit dem Mikrofon.

Die jungen Musiker heizten dem ausverkauften Saal ordentlich ein, die Stimmung war großartig! Gefeiert wurde im Anschluss bei einem exquisiten Mittagsmenu im Restaurant Clementine im Glashaus.

Tag der offenen Tür Musikschule und Museum

Am 7. Oktober findet im Kulturzentrum Steinhäusl (Musikschule und Museum) ein tag der offenen Tür, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums, statt.
Es wird gratis Führungen im Museum und live Musik geben. Dabei gestaltet die Musikschule das gesamte musikalische Programm zwischen 14:00 und 18:00, im und vor dem Gebäude.

Am Programm steht u.a.:

– 15.00 und 17.00 Uhr Führung durch die Dauerausstellung „Es war einmal …“

– Kinderstation des Stadtmuseums: Basteln, Schnitzeljagd

– Präsentation und Gewinnspiel der Freunde und Förderer des Stadtmuseums

– Stöbern im Bücherbasar und Museumsshop

– Konzertvariationen der Musikschule

– Buffet der beiden Fördervereine

Am 7. Oktober ist nur der Tag der offenen Tür. Der offizielle Festakt zum Jubiläum findet an einem anderen Termin statt.

jugend & stil Konzert: "Klazzy Jassik"

Unser ehemaliger Schüler und Mozarteum-Student Fabian Mittermayer (Klasse S. Kis, H. Jugovic und E. Schmidt) gibt gemeinsam mit unseren Schülern Max Mares (Klasse G. Haussner und G. Aufmesser), Jaro Rektenwald (Klasse G.Haussner) und der ehemaligen Schülerin Johanna Schleper (Klasse I. Sliwa) ein Konzert im Palais Coburg (Coburgbastei 4, 1010 Wien) am 15. Oktober um 11:30.

Das Konzert „Klazzy Jassik“ ist Teil der renommierten Konzertreihe „jugend & stil“.

Ergänzt werden sie vom Pianisten Filip Trifu, einem Studenten der mdw. Fabian studiert seit 2021 Violine-Konzertfach am Mozarteum Salzburg, Johanna studiert jetzt Jazz-Gesang. Das Programm spannt einen weiten und abwechslungsreichen Bogen von Barockmusik bis zu hin Jazz.  Reservierungen sind noch über die Website der Konzertreihe https://www.jugendundstil.at/ möglich.

DAVID VINDEN: "MUSICIANSHIP"

Internationale Fortbildung von für Musikpädagogen und interessierte Musiker am 1. und 2. Oktober 2023.

MUSICIANSHIP  – „Musikalisches Können“ und „Musikalisches Handeln“ – kann durch Singen und musikalisches Erleben von jedem Menschen entwickelt werden.

„Music for everyone“ – Musik für Alle ist eine grundlegende Forderung, die auch Zoltan Kodály postuliert hat.

Das „INNERE HÖREN“ zu fördern, als eine der wichtigsten Voraussetzungen des Musizierens, braucht Methodik und Training. Der Kurs lässt uns an einer erfolgreichen musikpädagogischen Praxis teilhaben.

David Vinden hat sein Leben lang mit diesem Focus unterrichtet und seine Erfahrungen an Lernende und Lehrende weitergegeben.

Er bietet in diesem Kurs, unter der aktiven Beteiligung aller Anwesenden, einen Einblick in seine Arbeit, Methodik und das von ihm entwickelte Unterrichtsmaterial.

Autofreier Tag in Klosterneuburg

Von 16. bis 22. September findet heuer wieder die Europäische Mobilitätswoche statt (www.mobilitaetswoche.at). Ziel ist es, Bewusstsein zu schaffen für aktive Mobilität, weg vom Auto und Elterntaxi, zu selbständig bewältigbaren Schulwegen, zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Roller, oder mit Öffis. Auch die Stadt Klosterneuburg und das benachbarte Gymnasium beteiligen sich wieder an dieser Aktion. Neben zahlreichen Aktivitäten rund um die Mobilitätswoche findet der „autofreien Tag“ am Freitag 22.09.2023 statt. Unter dem Motto „Mein Schulweg aktiv“ wird aus der Buchberggasse eine temporäre Schulstraße und zwischen 07:30 und 14:00 Uhr von der Ochsnerpromenade bis zur Dr. Holzknechtgasse für den Individualverkehr gesperrt.

Vielleicht gelingt es auch der Musikschule, an diesem Tag weniger Fahrzeuge für Bring- und Holdienste zu verzeichnen, wenn sich das mit den Instrumenten vereinbaren lässt!

Florentina Serles gewinnt internationalen Gesangswettbewerb

Unsere Schülerin Florentina Serles aus der Klasse von KS Annely Peebo wurde beim 12. internationalen Heinrich Strecker Gesangswettbewerb für Oper, Operette, Musical und Wienerlied Cross Over Competition (13. – 16. September 2023) Gewinnerin der Schwerpunktsparte Oper.

Dabei handelt es sich um einen internationalen Wettbewerb, an dem die besten Sänger*innen Europas teilnehmen. Wir freuen uns riesig über einen so unglaublichen Erfolg und gratulieren herzlich!

Alljährliches Konzert der Musikschule in der Sebastianikapelle

Die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Klosterneuburg gestalten am 07. Oktober das traditionelle Konzert vor dem Albrechtsaltar in der Sebastianikapelle des Stiftes  Klosterneuburg.

Seit 1980 beherbergt die Sebastianikapelle des Stiftes den Albrechtsaltar, eines der großen Meisterwerke der Wiener Malerei aus der Zeit um 1440. Dabei handelt es sich um den ehemaligen Hochaltar der Kirche Am Hof in Wien. Er wurde 1437 bis 1439 in der Werkstatt eines namentlich nicht bekannten Wiener Künstlers, der nach diesem Werk Albrechtsmeister genannt wird, geschaffen. Er weist bemerkenswerte Züge eines ausgeprägten Realismus auf, der auch die Kenntnis der zeitgenössischen niederländischen Malerei voraussetzt. Die auseinandergesägten Tafelbilder des Altars wurden 1774 für die Stiftsgalerie erworben. Im Zuge der Restaurierung zwischen 1970 und 1980 wurde der Altar rekonstruiert. Dabei wurden auf einem Flügel der Werktagsseite vier originale Bilderentdeckt und freigelegt, die fast 500 Jahre unter einer Übermalung des 16. Jahrhunderts verborgen waren.

Der Altar selbst wird aus den Tafeln der Sonntagsseite gebildet, die entsprechend dem Patrozinium der Kirche Am Hof („Neun Chöre der Engel“) die Muttergottes als Königin aller Engelschöre, der Propheten, Apostel, Märtyrer und Heiligen darstellen. Die Tafeln der Festtagsseite mit Szenen des Marienlebens wurden rechts und links vom Eingang platziert. Besonders bekannt ist die links oben befindliche Tafel „Begegnung von Joachim und Anna“, weil sie im Hintergrund die älteste bekannte Ansicht Wiens zeigt.